Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    acht-der-schwerter
    - mehr Freunde


Links
   Acht der Schwerter
   Nitchtidentisches
   Muselpedia
   Fakten/Fiktionen
   Gudrun Eussner
   Deppenapostroph
   Politically incorrect


http://myblog.de/bundeskanzlerin

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wladimir Bukowski sagt:

Die politische Mitte und der politische Konservatismus brechen derzeit überall zusammen. Trotz des Ausgangs des kalten Krieges verzeichnen wir seltsamerweise einen Linksrutsch statt einer Verschiebung nach rechts. Die Ideologie der Bolschewisten ist gescheitert, aber schon nimmt eine neue Art von Utopisten deren Platz ein, die politisch Korrekten. Sie übernehmen die Extremposition im politischen Spektrum, die bisher von den Bolschewisten besetzt war. Die politisch Korrekten gehen genau gleich vor wie früher die Kommunisten. Sie steuern die Linke - Sozialisten und Sozialdemokraten - und setzen so ihr Programm durch. Sie sind in der Tat eine grosse Bedrohung für unsere Demokratien und unsere Grundrechte. Unglücklicherweise besitzt unsere heutige Welt keine Kraft mehr. Als die Sowjetunion noch existierte, war die Bedrohung sichtbar. Und diese Bedrohung mobilisierte Widerstandskräfte in den westlichen Gesellschaften. Heute gibt es keinen Widerstand. Es ist fast wie bei Aids, wir haben kein Abwehrsystem mehr. Die Menschen sind apathisch. Sie haben alle Hoffnung aufgegeben und schauen solchen Eingriffen in ihre Grundrechte verzweifelt zu. Aber sie nehmen die «political correctness» nicht als eine schwere Bedrohung wahr. Es ist eine vordringliche Aufgabe, die «political correctness» als eine schwere Bedrohung unserer Freiheit zu entlarven und Kräfte dagegen zu mobilisieren.
11.11.06 09:56


Welch eine Brut in diesem Land!

Ich bin am Ende der Liberalität angekommen, denn es ist der falsche Weg!
Wenn harmlose Bürger in diesem Staat nicht mehr Bus fahren können ohne Angriffe auf ihr Leib und Leben zu riskieren, dann ist hier etwas grundsätzlich schief gelaufen. Es interessiert mich auch nicht, ob es in den USA oder sonstwo noch schlimmer ist. Mir reicht es hier.
Es sind auch Deutsche und die gehören bestraft.
Es sind aber auch, - und das nicht nur diesem Artikel zufolge -, in der Mehrzahl junge, ausländische Männer. Diese Menschen, übermäßig schnell in dem gekränkt, was sie 'Ehre' nennen, nehmen jede noch so kleine Provokation - und sei sie nur vermutet - zum Anlass für oftmals brutalste physische Gewalt.
Ich glaube nicht, daß man diese Leute durch die berühmten psychologischen Gespräche bekehren kann. Es ist mir mittlerweile auch egal, ob sie ein Unrechtsbewusstsein entwickeln und Einsicht in ihr Verhalten erlangen: Ich will nur, daß es aufhört !
Diese Gesellschaft muß wesentlich größere Anstrengungen als bisher unternehmen um Freiräume, welche mißbräuchlich ausgenutzt werden, zu beschneiden. Vermutlich brauchen wir nicht einmal ein verschärftes Strafrecht, lediglich die korrekte Anwendung desselben. Wenn der Staat mehr Steuern braucht um zur Vermeidung des eigenen Untergangs das aufzubauen, was wir in unserem post-68er Glauben an den Gutmenschen einen 'Polizeistaat' genannt hätten: Bitteschön, ich bin bereit, dafür zu zahlen!"

Gewalt in Bus und Bahn (Spiegel online). 

31.10.06 21:08


Ein Drittel der türkischen Studenten befürwortet Ehrenmorde

Nicht nur vereinzelt wird der sogenannte "Ehrenmord" als gerechtfertigt angesehen. Sogar ein großer Teil der türkischen Studenten befürwortet das feige morden.

Um zu Morden benötigt man nicht "Ehre" sondern Hass, Verachtung des Lebens, Irrsinn usw. doch am wenigsten "Ehre"... 

--> Bericht auf PI -->

28.10.06 12:30


We´re sorry...

We're sorry we gave you shelter when war drove you from your home country...


We're sorry we took you in when others rejected you...


We're sorry we gave you the opportunity to get a good education...


We're sorry we gave you food and a home when you had none...


We're sorry we let you re-unite with your family when your homeland was no longer safe...


We're sorry that we never forced you to work while WE paid all your bills...


We're sorry we gave you almost FREE rent, phone, internet, car and school for your 10 kids...


We're sorry we built you Mosques so you could worship your religion in our Christian land...


We're sorry we never forced you to learn our language after staying 30 years! ...

.....

28.10.06 12:20


Lesebefehl

Diesen Text sollte jeder lesen:

Henryk M. Broder in Topform

24.10.06 11:31


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung